Ryan Truex

Anfang der KarriereBearbeiten

Truex’s CW East Meisterschaftsauto

Truex im Jahr 2012 auf dem Texas Motor Speedway

Der gebürtige Mayetta, New Jersey, gewann Truex 2009 die NASCAR Camping World East Series Championship als 17-jähriger Schüler der Southern Regional High School.

In der Saison mit elf Rennen beendete er die Saison mit acht Top-5-Platzierungen. Er hatte drei Siege in Watkins Glen, Thompson und Lime Rock Park.

Im Jahr 2010 gewann er seinen zweiten Camping World East Series-Titel in Folge in einem Toyota, der Michael Waltrip gehört.

Touring seriesEdit

Truex nahm an sechs NASCAR Nationwide Series-Events teil, beginnend am Gateway International Raceway am 17. Juli 2010. Truex sollte 2011 mit MWR als Rookie of the Year antreten. Der Motocross-Stuntfahrer Travis Pastrana fuhr jedoch 7 Rennen lang die Startnummer 99. Truex’ Plan war es, die ROTY auszulassen und 10 aufeinanderfolgende Rennen in der Nationwide Series zu fahren, dann 20 Rennen im Jahr 2012, doch eine Operation zwang ihn in Texas aus dem 99er und er wurde durch David Reutimann und Teambesitzer Waltrip ersetzt, der auf den Restrictor Plate Strecken fuhr. Waltrip und Ryans Bruder Martin teilten sich ebenfalls die Fahrzeit.

Aufgrund fehlender Sponsoren im 99er Team wurde Truex nach dem STP 300 von Pastrana Waltrip Racing entlassen. Truex kehrte mit Joe Gibbs Racing in die Nationwide Series zurück und fuhr gegen Ende der Saison 2011 einige Rennen. Im Jahr 2012 fuhr er für Tommy Baldwin Racing beim Saisonauftakt DRIVE4COPD 300 auf dem Daytona International Speedway und belegte den 31. Platz. Er fuhr einen begrenzten Zeitplan für JGR, während er im April auch für RAB Racing auf dem Texas Motor Speedway fuhr.

Am 2. Juni 2012 erreichte Truex auf dem Dover International Speedway als Zweiter seine beste Platzierung seiner Karriere, als er für JGR fuhr. Kurz nach einer Blinddarm-Notoperation ging er als Erster ins Rennen, nachdem er seine erste Karriere-Pole in der Nationwide Series gewonnen hatte, und führte lange, bevor er im Überrundungsverkehr von Joey Logano eingeholt wurde.

Nationale SerieEdit

Im Februar 2013 gab Truex bekannt, dass er in der Camping World Truck Series für Turner Scott Motorsports auf dem Daytona International Speedway antreten würde; er hoffte, im Laufe des Jahres weitere Rennen zu bestreiten, und meldete sich für den Titel des Rookie of the Year der Serie an. Außerdem unterschrieb er bei Phoenix Racing, um in der Sprint Cup Series anzutreten und bestritt mindestens ein Rennen auf dem Richmond International Raceway sowie auf dem Indianapolis Motor Speedway für das Team in der Nationwide Series; sein Debüt in der Sprint Cup Series und sein Rennen in der Nationwide Series wurden später verschoben, da Truex einen Schlüsselbeinbruch erlitt.

Am 2. Juni 2013 wurde bekannt gegeben, dass Truex bei Richard Petty Motorsports als Entwicklungsfahrer unterschrieben hatte; Mitte Juli wurde bekannt gegeben, dass er sein Sprint-Cup-Debüt mit Phoenix Racing beim Irwin Tools Night Race auf dem Bristol Motor Speedway am Steuer der Startnummer 51 von James Finch geben würde. Nach der Übernahme des No. 51 Teams durch Harry Scott Jr. zwei Wochen später, fuhr Truex für Scott in seinem ersten Rennen als Teambesitzer auf dem Richmond International Raceway. Er fuhr erneut für Scott auf dessen Heimstrecke Dover International Speedway und belegte den 32.Platz.

Truex’s 2014 Cup Series Auto auf dem Sonoma Raceway

Im Januar 2014 fuhr Truex für BK Racing während der Tests vor dem 2014 Daytona 500 in der Nr. 93. Später wurde er für die gesamte Saison der Nr. 83 des Teams zugeteilt. Truex fuhr auch den Bass Pro Shops Chevrolet mit der Startnummer 32 für Turner Scott Motorsports im Saisonauftaktrennen der Camping World Truck Series auf dem Daytona International Speedway. Im August zog er sich bei einem Trainingsunfall auf dem Michigan International Speedway eine Verstauchung des Handgelenks und eine Gehirnerschütterung zu; er musste das Rennen an diesem Wochenende aussetzen und wurde durch J.J. Yeley ersetzt.

Im September wurde Truex im Auto mit der Startnummer 83 bei den Rennen auf dem New Hampshire Motor Speedway und dem Dover International Speedway durch Travis Kvapil ersetzt; es hieß, dass die Diskussionen über seine Position im Team für den Rest der Saison “noch andauern”. Während des Rennwochenendes in Dover bestätigte Truex, dass er nicht mehr bei BK Racing ist. Nachdem er 2015 keine Fahrten erhalten hatte, wurde Truex von Biagi-DenBeste Racing abgeholt, um drei Rennen, beginnend in Richmond, in der Xfinity Series zu fahren.

Truex’s 2018er Auto in Road America

Nachdem er 2015 keinen Fahrer gefunden hatte, kehrte Truex 2016 für den Saisonauftakt in Daytona in die Truck Series zurück und fuhr die Nr. 81 für Hattori Racing Enterprises. Truex fuhr für einen Teil des Rennens in den Top Ten und lag in der letzten Runde in Führung, als er die Unterstützung von Parker Kligerman verlor. Nach seinem 2. Platz kündigte er an, dass er in Atlanta, Martinsville und Kansas fahren würde und hoffte, die ganze Saison zu fahren. Unglücklicherweise war jedoch das Sponsoring ein Problem für das Team, er wurde für Texas durch Jesse Little ersetzt und wurde für den Rest des Jahres auf einen begrenzten Zeitplan reduziert. Aber Truex kehrte 2017 zu HRE zurück und fuhr nun den vollen Truck-Zeitplan in der umnummerierten Nr. 16. Nach einem neunten Platz in den Punkten mit 13 Top-Ten-Platzierungen (darunter acht unter den ersten Fünf) und zwei Poles wurde er am 4. Januar 2018 von HRE entlassen. Sein arbeitsloser Status sollte jedoch nicht lange andauern, da er bei Kaulig Racing unterschrieb, um deren Flaggschiff-Auto mit der Nummer 11 in der NASCAR Xfinity Series für 2018 zu fahren, das vom Partner Bar Harbor Foods gesponsert wird. Mit 1 Top-5- und 11 Top-10-Platzierungen belegte Truex den 12. Platz in den Punkten, nachdem er nach der Round Of 12 ausgeschieden war.

Truex verlor seine Fahrt mit Kaulig, als Justin Haley als sein Nachfolger im No. 11 für 2019 angekündigt wurde. Am 16. Januar gab Truex bekannt, dass er mit Tommy Baldwin Racing am Daytona 500 teilnehmen und die Nr. 71 fahren wird. Am 25. Januar 2019 wurde bekannt gegeben, dass Truex das Auto mit der Nr. 8 für JR Motorsports in Teilzeit fahren wird. Truex erkundigte sich in der Offseason per Kaltakquise bei Teambesitzer Dale Earnhardt Jr. nach offenen Fahrten und konnte ein ausreichend großes Budget finden, um in Teilzeit im No. 8 zu fahren. In seinem ersten Rennen mit dem Team in Phoenix erzielte er sein erstes Top-Five-Ergebnis seit Mid-Ohio, indem er seine beste Karriereplatzierung von Platz 2 erreichte.

Im Jahr 2020 kehrte Truex in die Truck Series zurück, als er einen Vertrag über sechs Rennen mit Niece Motorsports unterzeichnete, der mit dem Texas-Rennen im März begann. Truex strebte zunächst eine Vollzeitfahrt mit dem Team an, konnte aber nicht genügend Sponsoren auftreiben, um sich eine volle Saison zu sichern. Nach neun Rennen im Jahr 2020, mit einem besten Ergebnis von Platz 12 in Las Vegas und Kansas, wechselte Truex für die Saison 2021 zu einem Vollzeitvertrag mit Niece.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.