Vocal Ranges

Music Cataloging at Yale ♪ General music cataloging resources

Vocal Ranges according to The New Harvard Dictionary of Music

Definitionen für die Verwendung in der Musikkatalogisierung

RDA definiert nicht die Bereiche der Vokalarten. In der Regel folgt man den Anweisungen im Subject Cataloging Manual: Subject Headings, Abschnitt H 1917.5: Basieren Sie den Stimmumfang auf der verbalen Angabe auf dem Artikel. Wenn kein Stimmumfang angegeben ist, verwenden Sie die im New Harvard Dictionary of Music angegebenen Stimmumfänge:

Stimmumfänge

Diese Umfänge entsprechen den folgenden:

Hohe Stimme Mittlere Stimme Tiefe Stimme
Sopran: C4-A5 Mezzosopran: A3-F5 Alto: F3-D5
Tenor: B2-G4 Bariton: G2-E4 Bass: E2-C4

Hinweis: Diese Definitionen aus dem New Harvard Dictionary of Music werden in der Musikkatalogisierung unter Verwendung der Library of Congress Subject Headings und RDA verwendet.

Die Stimmumfänge für Solo- oder Chorwerke können sich unterscheiden, wie aus den unterschiedlichen Umfängen in anderen Quellen hervorgeht.
Zum Beispiel siehe:
° Der Wikipedia-Artikel zum Stimmumfang, der unterschiedliche Umfänge für Opern- und Chorwerke angibt.
° Artikel und Tabelle von Catherine Schmidt-Jones.
° Grove Music Online Definitionen:

Sopran: C4 bis A5
Mezzosopran: A3 bis F#5
Alt: G3 bis E5 (und Contralto als F3-D5)
Tenor: durchaus C3 bis A4
Bariton: A2 bis F4
Bass: F2 bis E4

Oktavbezeichnung: Das System der International Standards Organization (ISO) für Registerbezeichnungen ordnet “C4” dem mittleren C zu (die erste Hilfslinie unterhalb des Notensystems im Violinschlüssel). Eine häufig anzutreffende britische Norm ordnet dem mittleren C “c1” zu.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.